Die Behandlung mit Botox ist ein einfacher, nichtchirurgischer Eingriff, bei welchem man das Botulinumtoxin (gereinigtes Protein der Bakterie Clostridium botulinum) an den Stellen unter die Haut einspritzt, wo man Falten eliminieren oder sie kleiner machen will.

Mit Botox werden meistens Partien wie Stirnfalten, winzige Falten im Augenbereich, Falten oberhalb der Oberlippe, Falten in den Mundwinkeln, Unebenheiten am Kinn und Falten am Hals behandelt. Das Ziel ist es, die unerwünschte Kontraktion der Muskeln vorzubeugen.

Die Behandlung dauert etwa zehn Minuten, wonach der Patient sofort seinen privaten oder dienstlichen Verpflichtungen nachgehen kann. Die Wirkung von Botox ist bereits nach ein paar Tagen sichtbar – das Gesicht wirkt frischer und jünger. Die Verjüngung des Gesichts mit Botox kann man auch schrittweise, bis zu einem Monat lang hinausstrecken. Bei den Personen in den mittleren Lebensjahren erzielt man einen Verjüngungseffekt von 5 bis 8 Jahren. Das Anhalten des Effekts hängt von den individuellen Eigenschaften ab (in meisen Fällen sind es ungefähr 4 Monate).